Entwicklungsprojekte

Unsere Entwicklungsabteilung beschäftigt sich mit der Organisation und Betreuung von Intermodalverkehren auf neuen und außergewöhnlichen Containerverkehrsverbindungen sowie mit speziellen Projekten, die über das Standardangebot unseres Unternehmens hinausgehen. Die Logistiker der Entwicklungsabteilung arbeiten an der Erweiterung des Kombiverkehrs-Liniennetzes um neue Ziele in Europa. Sie analysieren den Markt und suchen Partner, mit denen gemeinsam wir einen Mehrwert für unsere Kunden schaffen können.

Brest/Russland – regelmäßiger Zugverkehr, 2-3 Züge pro Woche!
Innerhalb des PCC Intermodal-Netzwerks haben Kunden, die sich für den regelmäßigen Containertransport im Ost-West-Korridor interessieren, über einen Umschlagplatz an der Grenze PL/ BY (Brest) die Möglichkeit, ihre Ladungen zwischen Westeuropa und Weißrussland / Russland / Mongolei / Kasachstan / China/ Japan/ Korea zu liefern.
Der Transport von/nach Brest ist zweimal pro Woche im regulären PCCI-Netzwerk enthalten. Wir arbeiten daran, dass die Verbindungen in diesem Korridor täglich gewährleistet sind. Darüber hinaus bieten wir umfassende Dokumentations- und Organisationsdienstleistungen an.

Japan und Korea – Lieferungen aus/nach Europa nur 19 Tage
Innerhalb des PCC Intermodal-Netzwerks, über einen Umschlagplatz an der Grenze PL/ BY (Brest) und in Zusammenarbeit mit unserem partner Fesco. 2-3 mal pro Woche bieten wir eine multimodale Verbindung nach/von Japan und Korea an. Die Transitzeit auf der gesamten Strecke beträgt nur 19 Tage. Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden umfassende Dokumentations- und Organisationsdienstleistungen an.

Japan&Korea

Kontenery 45 ft HC PW i Courtain Side
Für den innereuropäischen Transport und die dedizierte Logistik verfügt das Unternehmen über eine Flotte von 45 Fuß High Cube Pallete Wide Containern und Courtain Side Containern für den nicht standardisierten Gütertransport.


45 ft HC PW